Biochemie – giftfrei und unschädlich

von Kurt Hickethier

Dr. Wilhelm Schüßlers biochemische Mittel sind durchweg ungiftig und völlig unschädlich. Wenn zuweilen das Gegenteil behauptet wird, beruht das entweder auf Unkenntnis oder einer absichtlichen Täuschung.

Fluor ist z.B. ein giftiger Stoff, ebenso wie Wasserstoff. Aber Wasserstoff in Verbindung mit Sauerstoff ergibt Wasser. Daß jedoch Wasser giftig ist wird sich kein vernünftiger Mensch einreden lassen.

Ebenso verhält es sich mit der Verbindung von Fluor und Kalzium, die das biochemische Mittel Calcium fluoratum ergibt.

Die Biochemie, die ihrer wissenschaftlichen Begründung nach die Naturgesetze beachtet, verwendet keine freien, ungebundenen Elemente, denn alle freien Elemente sind giftig!

In der Biochemie werden nur Mineralstoffe verwendet, die aus einer Verbindung von Basen und Säuren oder Säurebildnern bestehen. Es handelt sich dabei grundsätzlich immer um körpereigene Bau- und Betriebsstoffe, die in feinster Verdünnung ordnend in den gesamten Stoffwechsel eingreifen.

 

© by Friedrich Depke • Im Kirschengarten 8 • 56132 Kemmenau • Germany