Kann eine Antlitzdiagnose online oder mit Foto durchgeführt werden?

Fragen zur Antlitzdiagnose

Auch wenn zum heutigen modernen Leben online Videokonferenzen und digitale Fotos gehören, stoßen wir an Grenzen, wenn es um die Antlitzdiagnose geht.

Die antlitzdiagnostischen Anzeichen werden drei unterschiedlichen Gruppen zuordnet. Das sind Färbungen, Glanz und strukturelle Veränderungen der Haut. Obwohl die digitale Kameratechnik immer weiterentwickelt wird, ist es bisher nicht möglich die antlitzdiagnostische Merkmale naturgetreu aufzuzeichnen und wiederzugeben. Das scheitert vor allem bei Färbungen und in noch stärkerem Maße bei den verschiedenen Glanzarten. Einzig bei den strukturellen Veränderungen, werden mit moderner Kameratechnik einigermaßen gute Ergebnisse erzielt. Doch das reicht bei weitem nicht aus, denn für eine Antlitzdiagnose bräuchte es auf allen Ebenen eine hervorragende naturgetreue Aufzeichnung und Wiedergabe.

Ein anderes Kriterium ist die Beleuchtung des Gesichts. Für eine Antlitzdiagnose muß ein Gesicht optimal durch natürliches Tageslicht beleuchtet werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Dabei darf das Gesicht nicht direkt durch die Sonne beschienen werden.

Und dann kommt noch ein weiterer Aspekt hinzu, der in diesem Zusammenhang meistens übersehen wird. Unsere Welt ist nämlich dreidimensional und Kameras können nur zweidimensionale Ergebnisse erzielen. Das ist ein weiteres Ausschlußkriterium, denn bei der Antlitzdiagnose hat das dreidimensionale Sehen eine große Bedeutung für die Bewertung antlitzdiagnostischer Feinheiten, egal ob Färbungen, Glanz oder strukturelle Veränderungen.

Sollte eines Tages die Kameratechnik dreidimensionale und absolut naturgetreue Ergebnisse zeigen, muß auch die Wiedergabetechnik in gleichem Maße vollkommen werden. Zur Zeit sind allerdings Fotos, wie auch Monitore, noch weit von optimalen Ergebnissen entfernt. Deswegen braucht es hier auf diesem Gebiet noch große technische Entwicklungssprünge, um der Antlitzdiagnose einigermaßen zu genügen.

Daher kann eine Antlitzdiagnose weiterhin nur von Angesicht zu Angesicht durchgeführt werden, also in Fleisch und Blut. Warum ist das so wichtig? Hickethier, der Begründer der Antlitzdiagnostik sagt: „Veränderungen auf der Haut sind Blüten innerer Zustände.“ Damit kann der exakte Bedarf bzw. der Mangel des Körpers an Schüßler-Salzen festgestellt und somit individuell behandelt werden. Das allerdings ist online oder per Foto leider noch nicht möglich.

Friedrich Depke

© by Friedrich Depke • Im Kirschengarten 8 • 56132 Kemmenau • Germany

Telegram  Abonnieren Sie auch unseren Telegram-Kanal