Muß ich bei Laktoseunverträglichkeit auf Schüßler-Salze verzichten?

Der Milchzucker (Laktose) ist in letzter Zeit immer wieder ins Gerede gekommen. Trotzdem ist und bleibt er der idealste Trägerstoff für die Biochemie nach Schüßler. Laktosefreie Schüßler-Salze sind nach unserer Erfahrung von der Wirkung her nicht dasselbe wie herkömmliche Schüßler-Salze mit Milchzucker. Als Trägerstoff werden bei laktosefreien Schüßler-Salzen Alkohol oder Saccharose (Rohr- oder Rübenzucker) verwendet, die alle miteinander auch nicht ganz unproblematisch sind.

Wer eine echte Laktoseunverträglichkeit hat, braucht trotzdem auf die Wirkung der Milchzucker-Schüßlersalze nicht verzichten. Man löst sie einfach in Wasser auf, nimmt sie schluckweise in den Mund und spuckt sie nach 15 Sekunden wieder aus. Die Wirkstoffe entfalten über die Mundschleimhäute augenblicklich ihre Wirkung im Organismus, ohne die Belastung durch Laktose.

Friedrich Depke

© by Friedrich Depke • Im Kirschengarten 8 • 56132 Kemmenau • Germany