Biochemie – Schüßler-Salze

von Friedrich Depke

Was man als Biochemie bezeichnet, entstammt keiner chemischen Fabrik. Es handelt sich hierbei um einen Zweig der Naturheilkunde, der bereits 1873 von Dr. med. Wilhelm Schüßler begründet wurde. Insgesamt umfaßt diese Heilweise nur ganze 11 Mineralsalze – dennoch hat sie eine enorme Wirkung auf den Organismus.

Durch die geringe Anzahl an Mitteln fand die biochemische Heilweise in den Kreisen der Medizin bis heute wenig Anerkennung. In der Volksmedizin ist sie allerdings sehr weit verbreitet und beliebt. Der Grund liegt in ihrer großen Wirksamkeit und der einfachen Handhabung.

Die 11 biochemischen Mineralsalze sind in Pflanzen, Tieren und Menschen in unterschiedlichen Verhältnissen zu finden und sind für deren Aufbau, Betrieb und Entgiftung von lebenswichtiger Bedeutung. Wird das Gleichgewicht der Mineralstoffe gestört, entsteht die Grundlage für Krankheiten. Nach Schüßlers Erfahrung beseitigen die Mineralsalze die entstandene Störung.

Trotz der großartigen Wirkung der Biochemie ist eine Heilung oftmals aber erst nur dann möglich, wenn der Kranke zusätzlich bereit ist umzudenken, sich von Innen her neu ausrichtet und Fehler in seiner Lebensführung vermeidet. An dieser Stelle möchte ich auf das „Loseln“ bzw. „In die Stille gehen“ verweisen, was diesen Prozeß der Neuorientierung erheblich erleichtert. Das Loseln ist eine Übung, die in unserem Hause vor allem im Rahmen der Sehschulung (nach Kurt Hickethier) durchgeführt wird.

Normalerweise nimmt der Organismus durch eine gesunde Ernährung genügend Mineralsalze auf. In der Nahrung sind diese organisch gebunden und werden durch den Stoffwechsel erschlossen. Ohne die Mineralsalze wird jegliche Zelltätigkeit unmöglich. Die heutige minderwertige Ernährung, die veränderte Lebensweise und die starke Belastung der Umwelt haben mit dazu beigetragen, daß der Mineralsalzbedarf wesentlich größer geworden ist. Bei einem Mangelzustand erweist sich die Einnahme von verdünnten (potenzierten) Mineralsalzen am wirksamsten, wenn diese nach der Antlitzdiagnose verordnet werden.

Wenn Sie sich weitergehend mit der biochemischen Heilweise beschäftigen möchten, ist das „Lehrbuch der Biochemie“ von Kurt Hickethier empfehlenswert.

 

© by Friedrich Depke • Im Kirschengarten 8 • 56132 Kemmenau • Germany