Was tun bei Kopfschmerzen?

Was tun bei Kopfschmerzen?

Leider ist es aus der Mode gekommen bei gesundheitlichen Problemen nach Ursachen zu suchen. Das triff auch auf Schmerzen zu. Nun kann man mit Schmerzen unterschiedlich umgehen. Man kann sie bis zu einem gewissen Grad ignorieren, leiden, Schmerzmittel einnehmen oder die Ursache suchen und entsprechend behandeln. Letzteres wäre der nachhaltigere und bessere Weg, der aber bei Schmerzen viel zu selten gegangen wird. Viele Menschen haben einen zu lockeren Umgang mit Schmerzmitteln.

Schmerzen sind ein Warnsignal, so ähnlich wie eine Warnlampe beim Auto! Deswegen kann die Betäubung eines Schmerzes verglichen werden, als würde beim Auto die Warnlampe einfach abgeklemmt. Jeder vernünftig denkende Mensch weiß, daß ein Auto bei einem Warnsignal in die Werkstatt muß, denn es ist ja viel zu wertvoll. Nur der eigene Körper hat bei vielen offensichtlich noch nicht einmal die Wertigkeit eines Autos.

Kopfschmerzen können viele Ursachen haben, die eigentlich danach lechzen aufgespürt und behandelt zu werden. Häufige Auslöser von Kopfschmerzen können zum einen Verletzungen, Unfälle und entzündliche Prozesse sein, aber auch Störungen in Darm, Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse, Herz und Kreislauf sowie Blockaden durch Fehlstellungen von Wirbeln, Zahnherde und Narben. Aber auch diese Auslöser haben Ursachen, die oftmals durch ganzheitliche Sicht und Behandlung verblüffend schnelle Erfolge zeigen. Neben manuellen Therapien arbeiten Schüßler-Salze ursächlich und können erstaunliche Wirkungen zeigen.

Eine Behandlung mit Schüßler-Salzen sollte möglichst durch eine Antlitzdiagnose erfolgen. Ist das nicht möglich, kann man versuchen symptomatisch zu arbeiten, was dann allerdings nicht so wirkungsvoll ist. Dann geht man nach der Art des Kopfschmerzes vor. Ist der Schmerz klopfend pochend, mit Hitze, könnte die Nr. 3 Ferrum phosphoricum D 12 zum Einsatz kommen; bei ziehendem, stechenden, blitzartig schießenden Schmerz, Nr. 7 Magnesium phosphoricum D 6; bei Druckschmerz und auch bei Katergefühl, Nr. 6 Kalium sulfuricum D 6; steigt der Schmerz hinten aus dem Nacken hoch, Nr. 2 Calcium phosphoricum D 6. Bitte beachten Sie, daß diese Hinweise keinesfalls den Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker ersetzen können!

Friedrich Depke

© by Friedrich Depke • Im Kirschengarten 8 • 56132 Kemmenau • Germany

 

Telegram  Abonnieren Sie auch unseren Telegram-Kanal